Teamentwicklung von Remote-Teams

Viele Teams mussten praktisch über Nacht ins Home-Office. Das ist sowohl für Teamleiter:innen wie auch für Mitarbeitende oft eine neue Situation. Verunsicherung und für alle neue Herausforderungen sind die Folge. Und eines scheint sich abzuzeichnen: Der Trend zu Home-Office und damit zu virtuellen Teams wird wohl mindestens teilweise bleiben. 

Teambuilding ist auch für remote Teams wichtig!

Teambuilding-Massnahmen sind immer wichtig. Auch im home-office. Denn remote-Teams haben ganz besondere Herausforderungen: 

  • Die sozialen Kontakte aus der klassischen Vor-Ort-Arbeit fehlen oft gänzlich.

  • Zu Hause arbeiten erfordert ganz besondere Fähigkeiten: Konzentration, Abgrenzung und zudem droht die Gefahr der Isolation. 

  • Konflikte bleiben oft unerkannt und werden nicht aktiv angegangen und gelöst. 

.

Zufrieden im Remote Team dank Teambuilding

Wie kann Teamentwicklung in home-office-Teams gelingen?

Teamentwicklung kann auch für remote-Teams gut gelingen. Im Grunde genommen ist es ähnlich wie bei klassischen Vor-Ort-Teams. Die Wege dazu sind allerdings unterschiedlich. Hilfreich kann der Gedanke sein, dass Menschen im Grundsatz immer gleich "funktionieren". Ob Home-Office oder vor Ort: Menschen haben immer die gleichen Grundbedürfnisse. Diese Erkenntnis bildet eine Basis für eine erfolgreiche Teamentwicklung. 

Tipps für erfolgreiches Teambuilding für remote-Teams

Wir haben für Sie einige direkt nutzbare Tipps für eine erfolgreiche Teamentwicklung für Mitarbeitende im Home-Office zusammengestellt. Die Tipps finden Sie in --> diesem Beitrag.

Zufriedenheit und Performance geht: auch bei Remote-Arbeit. 

Erfolgreiches Teambuilding lässt sich nicht einfach auf rauschende Firmenfeste und Teamevents reduzieren. Klar, das hat auch seine Berechtigung, sollte aber nicht mit Teamentwicklung gleichgesetzt werden. Das gilt übrigens sowohl für Vor-Ort-Teams wie auch für Teams im Home-Office. 

Arbeitszufriedenheit, Vertrauen und gute Performance entsteht primär im Arbeitsalltag. Eine Grundlage dafür ist psychologische Sicherheit

Auch Remote-Teams können entwickelt werden

Wie kann psychologische Sicherheit bei Remote-Teams gefördert werden?

Studien zeigen, dass psychologische Sicherheit einer der grossen Faktoren für erfolgreiche Teams ist. Es herrscht eine Atmosphäre und Kultur der Zusammenarbeit, in der sich die Menschen beteiligt fühlen und nicht befürchten müssen, wegen "Fehlern" kritisiert zu werden. Psychologische Sicherheit kann zudem auch durch gelingende persönliche Beziehungen unterstützt werden. Das ist auch bei der Remote-Arbeit ein zentaler Faktor. Eine gelungene Teamentwicklung kann zu einer Verbesserung der psychologischen Sicherheit beitragen - auch bei online-Teams.

Zwei schnell umsetzbare Tipps für bessere Beziehungen in Home-Office Teams

  • Remote-Kaffee-Pause: Die vielen "zufälligen" Kontakte im normalen Büroalltag fallen weg. Warum nicht ganz konkrete Termine für eine gemeinsame Kaffeepause organisieren? Vielleicht könnte so ja auch ein "Remote-Feierabendbier" das eine oder andere Mal funktionieren?

  • Bilder erzählen Geschichten: Gerade der Austausch zum einen oder anderen privaten Thema geht verloren. Aber Privates macht uns auch menschlich und greifbar. Remote-Teammitglieder könnten (zum Beispiel in einem dafür vorgesehenen Kanal) private Bilder teilen. So werden gemeinsame Interessen und Hobbies sichtbar. 

.

video-call-g048c91495_640.jpg

Ein Modell zur Teamentwicklung: Die Zürcher Teampyramide

Das Modell "Zürcher Teampyramide" eignet sich hervorragend zur Teamentwicklung. Egal ob für Remote-Situationen oder für Teams vor Ort. Vor dem Hintergrund der menschlichen Grundbedürfnisse nach Klaus Grawe bietet das Modell konkrete Handlungsmöglichkeiten. Ein Fragebogen mit Reflexions- und Einschätzungsfragen hilft, die Ausgangslage zu klären. 

Wie kann Teamentwicklung bei Home-Office-Teams gelingen?

Es gibt verschiedene Möglichkeiten, das Remote-Team zu stärken und zu entwickeln. Welche davon passt zu Ihnen?

  • Coaching der Teamführung: Erarbeiten von konkreten Handlungsmöglichkeiten zur Teamentwicklung

  • Moderierte Teamentwicklungs-Workshops online

  • Wenn sich das Remote-Team auch einmal physisch vor-Ort treffen kann, können noch besser teambildende Workshops moderiert und durchgeführt werden. Dann gelingt auch die Remote-Arbeit wieder besser.

.

corona-g2ae08c3c3_640.jpg

Informieren Sie sich jetzt über konkrete und massgeschneiderte Möglichkeiten zur Entwicklung Ihrer "Remote-Führungskompetenz" und über Teamentwicklungsmöglichkeiten für Remote-Teams. 

Sie möchten unverbindliche  und kostenlose Informationen? Senden Sie eine E-Mail an hello@mindboxplus.ch oder wählen Sie die Nummer +41 (0)79 701 24 31. 

Tipp für Remote Teams: Persönlich bleiben

Auch Home-Office-Teams sollten den persönlichen Kontakt pflegen. Im "normalen" Büroalltag werden pro Tag zwischen 30 und 60 Minuten (!) nicht berufliche Themen besprochen. Das ist zentral für Beziehungen und ein gutes, funktionierendes Miteinander. Es lohnt sich also, auch im virtuellen Raum Möglichkeiten für persönlichen Austausch zu schaffen. 

Home-Office ist anspruchsvoll. Tipps für Menschen im Home-Office

Tipp fürs Homeoffice: Lernt euch im Team richtig kennen!

Auch ein Remote-Team weiss um die Fähigkeiten und Stärken untereinander. Wer sich mit den Stärken anderer auseinandersetzt, lernt diese nicht nur besser kennen, sondern schafft eine Basis für mehr Verständnis untereinander und setzt Potenzial für mehr Erfolg und Arbeitszufriedenheit frei. 

Die Arbeit zu Hause birgt einige Herausforderungen. Sie stellt hohe Ansprüche an die  Abgrenzungsfähigkeit und je nach persönlicher Situation auch an die Konzentrationsfähigkeit. --> In diesem E-Book gibt es Tipps zur Stärkung der Selbstkompetenz im Homeoffice